Der Regisseur beim Casting

Mario Di Carlo, bekannter Mannheimer Dokumentarfilmer, ist der Regisseur von mannemersein. Seit einigen Tagen trifft er Mannheimer Jugendliche, Mario Di Carlodie als „Protagonisten“ für den geplanten Film in Frage kommen. Gesucht werden junge Mannheimer/innen, die die ganze Vielfalt der Stadt repräsentieren: Unterschiedliche Herkunft, Religion, Vorlieben, Ideen, Lebenspläne. Und: Er sucht engagierte Jugendliche – Menschen, die sich für ihre Ziele einsetzen, die für sich und Andere aktiv sind.

Ein dokumentarisches Film- und Medienprojekt für und mit Jugendlichen

mannemersein ist der Beitrag von medien+bildung.com zum Mannheimer Aktionsplan für Demokratie und Toleranz. Das Projekt startet im August 2011.

Ausgehend von der Frage: „Wann wird man ein Mannheimer (Mannemer)?“ wird eine Reise durch die Stadt gemacht, die der Frage des Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft nachgeht (Mannheim hat über 320.000 Einwohner von denen über 38 Prozent einen Migrationshintergrund haben die aus insgesamt 164 Herkunftsländern stammen, Stand: 2010).

Der Film selbst dient mit seinen Verwertungsmöglichkeiten (Kinopremiere, DVD-Kopien inkl. Booklet mit Tipps zum päd. Einsatz, Projektwebsite inkl. Projektblog) als Startpunkt, eine große Zahl von Mannheimer Jugendlichen mit Fragen der Identität, der Identifizierung mit der Stadt, des Zusammenlebens, der Toleranz und Demokratie unter Menschen unterschiedlicher Herkunft und Anschauung zu befassen.